• 02305 23371

Aktuelle Informationen

Was macht Schulfähigkeit aus?

  • Alltagskompetenzen
  • Basiskompetenzen
  • Soziale-emotionale Kompetenzen
  • Wahrnehmung
  • Grob- und Feinmotorik
  • Sprachliche Kompetenzen
  • Mathematische Kompetenzen

Alltagskompetenzen

  • Selbständig an- und ausziehen
  • Ohne Hilfe auf die Toilette gehen
  • Sich die Hände waschen
  • Schnallen und Verschlüsse öffnen und Schließen
  • Schuhe binden
  • Taschentuch benutzen
  • Informationen weitergeben
  • Angaben zur eigenen Person machen (Name, Straße…)

Basiskompetenzen

  • Zuhören
  • Sich mindestens 15 Minuten konzentrieren
  • Begonnene Arbeit zu Ende führen
  • Ausdauernd, mit Durchhaltevermögen spielen und arbeiten
  • Sich unterschiedliche Dinge merken

Sozial-emotionale Kompetenzen

  • Regeln einhalten
  • Kompromisse eingehen
  • Konflikte gewaltfrei lösen
  • Kritik und Enttäuschung aushalten
  • Eigene Wünsche und Interessen formulieren
  • Sich für eine Weile alleine beschäftigen
  • Umgangsformen kennen und anwenden
  • Sich verantwortungsvoll verhalten

Wahrnehmung

  • Sich zeitlich zurecht und räumlich zurecht finden
  • Formen und Farben unterscheiden
  • Gegenstände nach Merkmalen unterscheiden
  • Raumlagen unterscheiden (rechts, links, oben, unten, vorne, hinten)
  • Seine Kraft einschätzen
  • Geräusche erkennen und zuordnen

Grob- und Feinmotorik

  • Sicher Treppen steigen
  • Balancieren/ Gleichgewicht halten
  • Auf einem Bein hüpfen
  • Einen Stift richtig halten und damit malen
  • Umrissen beim Malen einhalten
  • Einfache Formen ausschneiden (Kreis, viereck, Wellen, Linien, gerade Linien)
  • Kleine Gegenstände sicher greifen

Sprachliche Kompetenzen

  • Spricht alle Laute/ Lautverbindungen richtig und deutlich
  • Spricht in ganzen Sätzen
  • Spricht grammatikalisch richtig
  • Verfügt über einen altersgemäßen Wortschatz
  • Zeigt Interesse an Bilderbüchern und Geschichten

Mathematische Kompetenzen

  • Bis 10 zählen
  • Ziffern bis 10 erkennen
  • Würfelbilder erkennen
  • Mengen bis 5 simultan erkennen
  • Vergleichen (größer, kleiner, mehr, weniger)
  • Zahlen einer Menge zuordnen

Was Sie als Eltern tun können!

Bereich Sprache und Kommunikation

  • Halten Sie Blickkontakt zu Ihrem Kind.
  • Sprechen Sie nicht zu schnell.
  • Hören Sie zu, solange Ihr Kind sprich.t
  • Sprechen Sie mit Ihrem Kind über Erlebnisse.
  • Nehmen Sie sich Zeit für Gespräche.
  • Schauen Sie sich regelmäßig Bilderbücher an.

Soziale Kompetenzen – Verhalten in der Gruppe

  • Lassen Sie Ihr Kind Streit selber lösen.
  • Ermutigen Sie Ihr Kind Gefühle zu benennen.
  • Üben Sie mit Ihrem Kind Regeln.
  • Auch Ihr Kind hat ein Recht NEIN zu sagen.
  • Ihr Kind darf auch Frust haben.

Kognitive Entwicklung und Wissen

  • Fördern Sie den Bewegungsdrang Ihres Kindes.
  • Betrachten Sie mit Ihrem Kind Bilderbücher.
  • Erfinden Sie Geschichten.
  • Stellen Sie Fragen.
  • Spielen Sie Memory.
  • Spielen Sie gemeinsam mit Ihrem Kind Tischspiele.

Feinmotorik

  • Ermuntern Sie Ihr Kind zu malen, schneiden.
  • Üben Sie mit Ihrem Kind das Schleife binden.
  • Üben Sie mit Ihrem Kind den Reißverschluss öffnen und schließen.
  • Lassen Sie Ihr Kind im Haushalt helfen, zum Beispiel Gemüse schneiden.

Grobmotorik

  • Üben Sie mit Ihrem Kind auf einen Bein zu hüpfen.
  • Üben Sie mit Ihrem Kind Roller- und Fahrradfahren.
  • Begleiten Sie Ihr Kind durch Bewegung im Alltag.
  • Lassen Sie Ihr Kind Treppen laufen.
  • Üben Sie mit Ihrem Kind Ball spielen.

pdfDownload als PDF727.8 KB

Montag, 20.09.2021 – 14.15 – 15.45 Uhr

Anmeldung unter 02305-23371 oder per Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! dringend erforderlich – Teilnahme nur mit 3G-Regel

Am Montag, den 18. Oktober 2021 findet von 14.00 – 17.00 Uhr der "Tag der offenen Tür" statt.

tag der offenen tr 2021tag der offenen tür 2021 alle drei

Interessierte Eltern werden von uns durch die Einrichtung begleitet – wir organisieren eine "Mikado-Führung" für interessierte Eltern.

Wir stellen die Einrichtung vor, unsere Angebote und unser pädagogisches Konzept.

Bitte melden Sie sich telefonisch unter 02305-23371 an.

Sehr geehrte Eltern in der Kita Mikado,

endlich ist es soweit und die Kita Mikado bekommt nun ihre langersehnte neue Küche. Lange haben wir darauf gewartet.

Leider ist der Umbau und die damit verbundene Sanierung mit einigen Einschränkungen verbunden.
Die alte Küche muss abgebaut werden, Leitungen werden verlegt, der Fliesenspiegel wird angepasst, es muss neu gestrichen werden und teilweise gibt es einen neuen Bodenbelag. Und dann wird die neue Küche aufgebaut, die unseren hauswirtschaftlichen Kräften die Arbeit erleichtern soll. Alles natürlich nach neusten hygienischen Standards und Aspekten des Arbeitsschutzes.

Was bedeutet das jetzt für Sie als Eltern?

In der Zeit der Küchensanierung haben wir leider keine Möglichkeit, Ihren Kindern Mahlzeiten anzubieten. Bitte geben Sie Ihren Kindern Frühstück, Mittagessen und einen Nachmittagssnack mit. In dieser Zeit fallen natürlich keine Verpflegungsentgelte an.

Wenn Sie eine Einzugsermächtigung haben, wird Ihre Einzugsermächtigung in der Zeit vom 01.09. bis voraussichtlich 30.11.2020 automatisch angepasst bzw. ausgesetzt.
Wenn Sie Ihre Beiträge selbst überweisen, passen Sie bitte Ihre Überweisungen bzw. Ihren Dauerauftrag selber an.

Wir entschuldigen uns für die damit verbundenen Unannehmlichkeiten und freuen uns aber auch auf die neue Küche.

Ich bedanke mich für Ihr Verständnis.

Mit freundlichen Grüßen

Im Auftrag
Claudia Wimber

Liebe Eltern,

heute wende ich mich mit weiteren wichtigen Infos an Sie.
Es hat sich eine Neuerung bezüglich der Notbetreuung für Sie als Familien ergeben.
Ab Montag, dem 23.03.2020, gilt eine Neuregelung, wer anspruchsberechtigt ist.
Ein Anspruch auf Notbetreuung haben alle Beschäftigen, unabhängig von der Beschäftigung des Partners oder Partnerin, die in kritischen Infrastrukturen beschäftigt sind, dort unabkömmlich sind und eine Betreuung im privaten Umfeld nicht gewährleisten können.

Es reicht damit, wenn von einem Elternteil eine entsprechende Bescheinigung vorlegt wird, es müssen nicht länger von beiden Elternteilen Bescheinigungen vorgelegt werden.

Alleinerziehende, die in kritischer Infrastruktur tätig sind, brauchen neben der Arbeitgeberbescheinigung keine weiteren Nachweise.

Bitte melden Sie sich bis Montag unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Ebenfalls wird die Betreuungszeit ausgeweitet:
Eine Wochenendbetreuung wird ab dem 23.03.2020 sichergestellt, ausgenommen Karfreitag bis Ostermontag.

Ich möchte Sie bitte, dass wenn es nicht unbedingt nötig ist und Sie die Betreuung bereits geregelt haben, es bei den individuellen Lösungen zu belassen. Im Sinne von Kontaktvermeidung und evtl. kommenden Ausgangssperren halte ich das für das Sinnvollste.

Falls Ihr Kind diese Betreuung in Anspruch nehmen sollte, brauchen wir ab dem ersten Tag der Betreuung das vollständig ausgefüllte und unterschriebene Formular.

Bitte notieren Sie auf dieser Bescheinigung an welchen Wochentagen Sie die Betreuung benötigen.

Gemeinsam schaffen wir das!
Claudia Berg

Liebe Eltern,

Aufgrund der aktuellen Entwicklung bezüglich der Corona-Krise , haben wir uns entschlossen, alle Veranstaltungen zunächst bis nach den Osterferien abzusagen.

Update: Wir werden alle Veranstaltungen, wie Elterncafes, Schuliverabschiedung, NeuElternabend, Kennernlernnachmittag, Sponsorenlauf, Vater-Kind – Aktionen, u.ä. bis zu den Sommerferien absagen.

Update 10.08.2020: Es bleiben leider weiterhin alle Veranstaltungen mit Ausnahme des Willkommensfestes abgesagt.

Liebe Eltern,

Für Menschen in Gemeinschafts- und Gesundheitseinrichtungen gilt ab 1. März 2020 eine Impfpflicht gegen Masern.

Damit will die Bundesregierung die Impfquote erhöhen und mittelfristig eine Elimination der Masern in Deutschland erreichen.

Das Gesetz für den Schutz vor Masern und zur Stärkung der Impfprävention (Masernschutzgesetz) sieht vor, dass Eltern vor Aufnahme ihres Kindes in eine Kindertagesstätte (Kita) oder Schule nachweisen müssen, dass das Kind gegen Masern geimpft oder bereits immun ist.

Ohne Masernschutz nicht in Kita

Ohne ausreichenden Masernschutz dürfen Kinder nicht in Kitas aufgenommen werden und Personal nicht in Gemeinschafts- und Gesundheitseinrichtungen arbeiten.

Für Kinder, die bereits vor dem 1. März 2020 die Kita besuchen gilt eine Nachweisfrist bis zum 31. Juli 2021.

Damit wir sicher sein können, auch keinen Nachweis übersehen zu haben, bringen Sie doch die Tage einfach noch einmal den Impfausweis Ihres Kindes mit.